Eine Traurige Nachricht von Musica Altona

Liebe Freunde und Freundinnen von Musica Altona:

wir sind sehr traurig. Unser Freund, Dumisani Mabaso ist in der Nacht vom 10. auf den 11. 04. 2020 in Johannisburg verstorben. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, Bethina und Thando, denen wir auch eng verbunden sind.

Dumisanis positive Botschaft wird uns immer begleiten. Mit seiner Musik, Gesang und Trommelrhythmen hat er uns alle begeistert. Es lag ihm besonders am Herzen, Kindern und Jugendlichen diese zu vermitteln mit seinem besonderen Feeling.

Er hat auch Kindern ein Fenster zur Musik geöffnet, die sonst keinen Zugang dazu  hatten. Es war ihm dabei wichtig, mit Spaß und Freude an der Musik Kinder in ihrem  Selbstvertrauen zu stärken. Hierfür dachte er sich Methoden und Pattern aus, um  spielerisch und zugleich mit hoher Musikalität das Trommeln zu unterrichten.

Dumisani hat Musica Altona mitgegründet und unseren Verein bei zahlreichen Anlässen mit seiner Schülergruppe musica altona junior drummers vertreten. Wir konnten immer auf ihn zählen, er war immer zur Stelle, ohne viel Aufhebens darum zu machen.

Mit seiner Musik führte Dumisani uns in die Welt der wunderschönen Klänge, verzauberte und begeisterte mit seinen Rhythmen und Gesang. Er

kombinierte traditionelle mit modernen Klängen und schuf damit ganz eigene Welten.

Auch für Hamburg war Dumisani ein besonderer Glücksfall, eine große Bereicherung: er brachte seine außerordentliche Musikalität und sein Engagement sowohl in die Musik-Szene  als auch in die Antiapartheid-Bewegung ein. Er vermittelte den Reichtum afrikanischer Musikkulturen, arbeitete mit Musikern und Musikwissenschaftlern aller Genres zusammen, die ihn anfragten. 1987 gründete er seine Band DUBE mit Bethina Walbaum. Mit seiner Band ist er deutschland- und europaweit aufgetreten.

Seit 2015 galt sein besonderes Augenmerk auch der Solidarität mit Geflüchteten, er engagierte sich in Workshops und persönlichen Kontakten für sie.

Offen und fröhlich prägte Dumisani mit seinem  positiven Lebensgefühl unsere Runden, sensibel nahm er Zwischentöne wahr und achtete auf alle in der Gemeinschaft, sein Lachen war ansteckend. Wir werden uns immer an Dumisani erinnern.

Wir behalten Dumisani in unserem Herzen.

Patricia Renz und Marion Wolf-Dietrich für Musica Altona e.V

Dumisani auf der Bühne
Dumisani am Micro